14 November 2007

Laßt uns uns beschweren

Am 9. November, ausgerechnet, mal wieder, hat der Bundestag die Komplettüberwachung unserer Kommunikation beschlossen. Viele Leute sind der Meinung, daß das ein Verstoß gegen das Grundgesetz ist. Deswegen gibt es eine Verfassungsbeschwerde, an die sich jeder anschließen kann. Man meldet sich online an, lädt ein Formular herunter, druckt es aus und schickt es hin. Man muß also mal ausnahmsweise nicht nur surfen, gucken und clicken, sondern tatsächlich was tun. Das ist für manche ungewohnt, kostet aber allenfalls zehn Minuten und 55 Cent und eilt außerdem allmählich, denn es geht nur noch bis zum 19. November. Alle denkenden Menschen, denen nicht sowieso alles egal ist, sind hiermit herzlich zum Mitmachen eingeladen. Nähere Hinweise in der rechten oberen Ecke.
***
Nachtrag, etwas später: Es eilt doch noch nicht so. Man kann noch bis Weihnachten mitmachen. Hurra.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dietrich! Das ist mal wirklich ein sinnvoller Eintrag. Dafür bekommst Du auch einen Marienkäfer mit Goldstaub.

T.

Charlotte hat gesagt…

..ich hoff das schaff ich noch, aber ich glaub s geht noch bis zum 24.? (hoffentlich)

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: